Bullet Journal, Happy Planner oder doch Filofax …

Bullet Journal

Bullet Journal – ein Rückblick

Ich benutze nun schon seit einiger Zeit mein Leuchtturm Notizbuch als Bullet Journal. Und ich muss sagen, ich liebe es. In meiner Umzugszeit hatte ich zwar einen komplett-Black-Out, aber das war auch ok. Ich war einfach nur noch ein Stress- und Putz-Zombie und keines klaren Gedankens mehr in der Lage. Rückblickend muss man gestehen, dass ein Tool zur Selbststrukturierung hier geholfen hätte, aber nobodys perfect.

So ein bißchen Chaos-Queen muss doch sein. Dafür liebt mich doch meine Familie, oder? Oder?

Mhmm, mein Mann schaut gerade so gequält. Na gut, wechseln wir das Thema.

Falls du noch nie etwas vom Bullet Journal gehört hast, solltest du unbedingt hier nachlesen, was das ist ,und hier wie ich meins aufgesetzt habe.

Und ich bin begeistert … Bin ich deswegen ein voll-strukturierter Mensch, dem alles mühelos von der Hand geht und all seine To do’s ohne Verzögerungen sofort abarbeitet. NEIN! Aber ich bin etwas entspannter, weil ich meine Themen im Griff habe und etwas vorausschauender unterwegs bin. Ich bin auf einem guten Weg.

Miss Perfect Gwyneth Palthrow werde ich wohl nie. Allein schon wegen der Figur. Neben dieser Elfe sehe ich aus wie ein eingelaufener Kobold und ich finde das auch noch gut so .

Also warum nun der Happy Planner?

Das Internet ist schuld bzw. Pinterest, Youtube, Etsy &Co. Es gibt dort draußen eine riesige Welt, von der ich letztes Jahr nicht gewusst hab, das sie existiert. Es ist seltsam. Ich habe meine geistige Welt nie als beschränkt empfunden. Aber auf einen Schlag hat sich mir eine riesige Welt eröffnet, von der ich nie gewusst hab, das es sie gibt.

Es gibt eine riesige Planner-Community, manche leben ihre Planner-Leidenschaft schlicht, funktional und andere mit pastelligen, Stickern und Bergen von Bildern und Verzierungen. Es ist als wäre ich im Spielzeugladen gelandet. Es ist unglaublich. Und ich finde beides spannend, das funktionale und die Themen-Seiten. Und viele lieben ihr Notizbuch, dass sie so ausgestalten, wie sie möchten und andere lieben ihre KikiKs, Erin Condren, Kate Spade, Happy Planner und sogar Filofax. (Ich habe meine Antipathie immer noch nicht verwunden, aber ich versuche fair zu sein. Wirklich!)

Und wie ich nun mal so bin, musste ich in diese Welt eintauchen, mich vergraben, unzählige youtube-Videos anschauen, Blog-Beiträge lesen und pinterest-Beiträge pinnen.

Besonders verliebt habe ich mich in den Happy Planner. Ich finde dieses Binde-System „Arc“ ganz spannend. Man kann einfach Blätter einlegen und wieder herausziehen ohne irgend ein technisches System öffnen zu müssen. Und man kann den gesamten Planner umklappen, wie bei einer Rinbuchbindung, was das Schreiben ungemein vereinfacht.

Also hier im folgenden mein Vergleich der verschiedenen Planner-Systeme mit ihren Vor- und Nachteilen …

 Bullet JournalHappy PlannerFilofaxErin Condren
BildBullet JournalHappy PlannerFilofaxErin Condren
LinksHier gehts zur offiziellen Bullet Journal HompepageHier gehts zur Website von Mambi dem Hersteller des Happy PlannerHier gehts direkt zum Filofax-ShopHier gehts zum Shop von Erin Condren
Form der BindungBuchbindungArcRingmechanikSpiralbindung
FormDIN A4-A5 bzw. B5B5DIN A5; Personal u. viele andere GrößenB5
FarbeGrundfarbenVerschiedene Deko-Cover; individualisierbarPastellöne, Muster, Grundfarben, Echt-Leder-CoverPastelltöne, Deko-Cover
Layoutliniert, kariert, blanc oder dotted
kein sonstige Gestaltung
Grunddesign mit vertikalem Grunddesign
Kalendarische Jahresübersicht 2016/2017
1 Monat auf einen Blick; 1 Doppelseite pro Woche; 18 Monate; weitere Erweiterungspacks z.B. Fitness erhältlich
farbige freundliche Gestaltung mit Mustern u.ä.
Grunddesign
funktionale, schlichte Innengestaltung
Grunddesign mit vertikalem oder horizontalem Grunddesign; Fokus auf Wochenplanung in rechteckigen Boxen; 18 Monate
Erweiterungspacks z.B. Fitness erhältlich
farbige freundliche Gestaltung mit Mustern u.ä.
Preisca. 20 € über amazon.de25 $
bestellbar über amazon.com oder Danipeuss.de
50-150 € in gutsortierten Schreibwaren-Geschäften oder direkt über den Online-Shop55 $ direkt über Erin Condren, Achtung es fallen Zollgebühren an
Ähnliche PlanerMartha StewartKikki.K, Kate Spade
Vorteilenach eigenen Wünschen zu gestalten
tolle Inspirationsquelle und Ideen auf Pinterest/Instagram
noch mehr Inspirationsquellen, Sticker auf Etsy und haufenweise free printablesverschließbar, sehr hochwertig mit Ledercover und passender zu einem professionellen Außenauftritt noch mehr Inspirationsquellen, Sticker auf Etsy und haufenweise free printables; der IN-Planner in Amerika
Nachteilekeinerlei Anleitung im Rahmen; oft nur Papier-Cover damit empfindlicherman braucht einen speziellen Locher Ich assoziiere mit dieser Ringmechanik Büro-Ordner, ich mag ihn einfach nicht. Aber objektiv hat er wenig Nachteile, wenn man mit dem funktionalen Seiten etwas anfangen kannRecht teuer dafür, dass er auch nicht mehr kann, als der Happy Planner
FazitFür Kreative, die gerne zeichnen und sich gestalterisch austobenDer Planner, für diejenigen die es bunt und lebendig mögen, aber nicht alles selber zeichnen wollen. Es gibt unzählige Angebote von Stickern usw.Für diejenigen, die Wert auf ein funktionales, professionalles Design legen: Und durch die vielen Designer-Angebote trotzdem fashionable. Der In-Planner mit einem umfangreichen Angebot an Assescoires, Stickern usw.

Mein persönliches Fazit

Ich bin immer noch überzeugte Bullet Journal-Anhängerin.

Aber ich sehe auch die Vorteile eines Happy Planners. Es ist angenehm nicht immer die gesamte Grundzeichnung machen zu müssen, besonders wenns mal schnell gehen muss oder man so einen verflixten Zeichen-Montag hat, an dem an nicht in der Lage ist einen sauberen Strich zu machen. Auf der anderen Seite will ich nicht auf die Flexibilität verzichten, die mir ein Bullet Journal gibt, alles auf meine Wünsche und Bedürfnisse anzupassen.

Also habe ich den für mich perfekten Kompromiss gefunden, einen Hybriden. Die Grundaufbaustruktur des Happy Planer mit meinen eigenen Inserts. Und es gibt unzählige auch kostenlose Printables mit dem man das ganze aufpeppen, gestalten usw. kann.

Bullet Journal Inside
Bullet Journal Inside

Und wie das genau aussieht zeige ich dir hier in meinem nächsten Beitrag. Und ich zeige euch, wie ich meine tatsächliche Planung ganz konkret für September aufbaue

2 Kommentare

  1. Hi, der Happy Planner ist ganz ähnlich wie das Arc System von Staples. Das gibt es auch mit verschiedenen Covern, Leder und Größen. Nachteil ist dass es für A5 keine Kalendereinlagen zu kaufen gibt. Sonst ist es echt cool und das Zubehör lässt sich mit dem Happy Kalender benutzen sowie umgekehrt.
    Lg Shiny

    1. Hallo Shiny,

      ja stimmt, wobei ich das mit dem Zubehör gar nicht wusste. Vielen Dank für deinen Hinweis. Und bist du auch so ein Planer-Nerd wie ich? Ich freue mich ja Gleichgesinnte zu treffen. 🙂

      Liebe Grüße, Honey

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.