Das Holbein’s – eine Restaurant Empfehlung

Holbeins

Das Holbein’s in Frankfurt

Kennt ihr den Ausspruch „Nahrung für die Seele“. Seelennahrung ist etwas ganz Wichtiges. Es hält uns gesund, es macht uns innerlich stark, es lässt uns wachsen und macht uns Freude.

Nahrung für die Seele, kann ganz vieles sein:

  • Einen dekadenten mit Käse-überbackenen Hackfleisch- Auberginen Auflauf, der in dicker Tomatensauce schwimmt
  • ein Tee nach einem anstrengenden Tag im Lieblingssessel
  • ein gutes Buch, das dem Leser schon auf den ersten Zeilen ein Gefühl von zu Hause vermittelt
  • oder eben „der Meister Kunst“ mir beigestellt (ich bin nicht zu versnobt, einen Unterhaltungsfilm zu zitieren 😉 )

Und für mich ist es ein perfekter Tag, wenn sowohl meine Seele Nahrung erhält als auch gutes Essen meinen Bauch füllt und vor allem meinen Hunger nach Genüssen stillt. Perfekter Weise in beiderlei Hinsicht. (Frederik, der gerade die Macht inne hat, ist auch schwer begeistert; Sport und sonstige gute Vorsätze liegen K.O. am Boden und strecken ihre Beine von sich. Wer hätte gedacht, dass der Cashmere-Pullover-tragende innere Schweinehund Boxen kann. Ich dachte immer der so sei so unsportlich … )

Folglich ist ein Besuch im Holbeins im Anschluss an einen anregenden Nachmittag im Städel ein Luxus. Fairer Weise ist es auch in monetärer Hinsicht ein kleiner Luxus. Plant einen Besuch für einen besonderen Tag z.B. ein Geburtstag, ein Jahrestag, ein Hochzeitstag, ein besonderes Date oder als bewusster Verwöhnmoment für euch.

Ein Besuch im Holbein’s

Das Holbein’s ist Bestandteil des imposanten Städel-Gebäudes und lässt sich über zwei Wege betreten, von der Seite über die Terrasse oder ihr schlendert durch den Museumsshop, wo man ebenfalls viel Zeit verbringen kann, und betretet darüber das Restaurant. Es ist ganz euch überlassen. Eine Reservierung wird allerdings empfohlen.

Hier findet ihr dazu auch die Homepage.

Dann tretet ihr ein den ovalen Restaurantbereich mit seinen dunklen Farben, den weißen Tischtüchern und dem Blick auf die Außenfassade des Stadels. Ihr seid innen und außen zu gleich. Für mich hat das Holbeins mit seinen dunklen Farben, klaren geometrischen Strukturen eine Art Dekor Anmutung. Das ist sehr passend und schafft eine künstlerische Atmosphäre, in die ich hier gerne eintauche.

Nutzt die Gelegenheit und macht euch etwas hübsch. Wo bekommt man dazu schon die Gelegenheit und kehrt das Fashion-Mädchen raus.

Hier ist für mich Frankfurt Metropole und auf einem Fuß mit New York. Und da schlägt natürlich mein Frankfurter Herz … 🙂

Bewertung

  • Preis: Seien wir ehrlich, das Holbeins fällt nicht in die Kategorie preiswert. Mit einem Fisch oder Stück Fleisch bewegt man sich bei 20-30 EUR, wobei man für das Primafilet auch mal 40 EUR bezahlen kann. Aber das Essen ist wirklich gut. Ich liebe z.B. das Thunfischfilet mit Wasabi-Kartoffelpuree.
  • Service: Sehr angenehm. Professionell, sehr bemüht ohne aufdringlich zu sein. Trägt damit wesentlich zum entspannten Ambiente bei
  • Produktqualität: Großartig. Ja, die Produkte haben ihren Preis, aber man bekommt dafür auch entsprechendes zurück
  • Das Publikum gehoben, künstlerisch angehaucht, ohne spießig zu sein; sehr interessant und es macht spaß dabei zu sein
  • Location: man muss das dunkle mögen, aber grundsätzlich sehr elegant, sehr ansprechend
  • Kultfaktor: Nein, in meinen Augen keinen. Sorry. Liebes Holbein’s. Du bist einfach Teil des Establishments wenn auch der Künstlerszene

Also meine Liebe, sei dekadent, gönn dir etwas und verwöhn dich einfach mal selbst. Ich finde, du hast es verdient. Verbringe einen freien Nachmittag im Städel und dann genieß einen Martini Bianca im Holbeins gefolgt von einem Tartar vom Weideochsen, einem Thunfisch-Filet und einem starken Espresso als Abschluss. Genieße den Tag! Das Holbein’s ist der perfekte Ort für Seele und Magen.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.