Mein Planer 2017 oder mein neuer Bullet Journal Hybrid

Planner 2017

Neues Jahr – neuer Planer 2017

Ist euch schon aufgefallen? Kaum nähert sich ein Jahr seinem Ende und Bücherläden, Schreibwarenhandel und selbst größeren Lebensmittelhändlern wimmeln von Kalendarien und Planern. Manche sind schlichte tabellarische Aneinanderreihungen von Tageszeiten und andere haben ein wunderschönes verspieltes Cover, welche das Mädchen in mir ansprechen. Aber prüfe, wer sich bindet… Eine Entscheidung für den Planer 2017 hat Auswirkungen auf dein kommendes Jahr. Wirst du ihn lieben und werdet ihr Hand in Hand durch das Jahr schreiten. Wird er an deiner Seite sein und dir helfen, das Jahr deines Lebens zu haben oder wirst du ihn schon im Januar bei Seite pfeffern, weil du ihn ungenügend und frustrierend findest?

Ja, auch ich bin in der Vergangenheit naiv und unbedarft in die Kalenderentscheidung gegangen. Unreflektiert habe ich den nächst besten genommen, der mir in die Hände fiel und meistens relativ unemotional bereits 1-2 Monate später die Scheidung vollzogen. Ich hatte einfach keine Erwartungen, weil ich nicht wusste, was möglich war. Aber dieses Jahr ist alles anders. Dieses Jahr weiß ich und weißt auch du, es gibt eine riesige Welt da draußen, voller Möglichkeiten. Der richtige Planer 2017 ist dort draußen und wartet auf uns. Und meines Erachtens ist der beste und perfekteste Planer 2017 von allen, der den du selbst gestaltest, dein Bullet Journal.

Planer 2017- DIY

Ja, ich weiß. Do it yourself ist nichts für mich. Ich bin mit zwei linken Daumen gesegnet und gehöre zu den Menschen, die immer plötzlich und unerklärlich irgendwo blaue Flecken haben, weil sie schon motorisch an ihre Grenzen kommen unbeschadet durch eine Tür zu laufen. Ich stolpere, wo man stolpern kann und trample gerne mal auf die Füße anderer Leute, weil ich diese umarmen möchten. Man sollte mir niemals Hammer und Nägel in die Hände drücken. Ich hab mir mal selbst in den Daumen getackert.

Aber das hier ist Papier. Es ist geduldig und es liebt uns. Zugegeben, Schnitte tun höllisch weh. Aber ein leeres Blatt Papier öffnet das Tor zu Welt. Ob man nun selber malt oder mit Hilfe eines Illustrationsprogramms alle Seiten gestaltet, du hast es in der Hand. Trau dich! Überlegt dir, was du brauchst und leg los. Denn die eigentliche Herausforderung besteht darin Mut zu haben, seine Wünsche und Ziele zu äußern.

Planner 2017

Es gib kein befriedigenderes Gefühl seinen eigengestalteten Planer, seine eigenen Einlagen, sein eigenes Bullet Journal in Händen zu halten.

Ein kleines Planer 2017 Geschenk

Um dir den Einstieg etwas zu erleichtern und weil ja gerade erst Weihnachten und Neujahr war (ja ich weiß, ich bin total spät dran), gibt es hier ein kleines Geschenk von mir. Anbei findetst du einen Link für Bullet Journal Planer 2017 Einlagen in Größe A5.

Diese könnt ihr für euren Planer verwenden oder als Ideengeber für euer Bullet Journal. Das ist alles sicherlich nicht perfekt, aber habt Spaß!

Druckt euch das ganze auf A4 aus, als Schnitthilfe findet ihr einen dezenten graue Markierung und klebt dann die Vorher- und Rückseiten  zusammen. Am Schluss sollte das dann wie folgt ausschauen.

Planner 2017

Ich habe drei Kategorien vorbereitet, einen allgemeinen inkl. Ziele usw. und den Planungsteil mit Wochenübersicht usw. und To do Listen.

Planner-Setup-2017_MonthlyDashboardAchtung die zweite Hälfte der ersten DINA4 Seite ist immer die Rückseite eines Teils.

Die zweite Teil der ersten A4 Seite ist die Rückseite der letzten A5 Seite
Die zweite Teil der ersten A4 Seite ist die Rückseite der letzten A5 Seite

Dahinter legt ihr eure Trennblätter ein. Diese könnt ihr ebenfalls aus Designpapier selbst erstellen oder fertige Dividier z.B. auf Etsy kaufen. Ich persönlich bin ja für die selbst gemachte Variante, weil dann niemand anderes den gleichen Planer hat wie ich. Aber das müsst ihr für euch entscheiden.

Damit die Seiten so dargestellt werden, wie sie sollen, solltet ihr euch folgende freie Schrift herunterladen.(Achtet bitte auf solchen Seiten sehr genau darauf, worauf ihr da klickt!). Sie wird kostenlos vom Designer bereitgestellt und gibt euren Seiten einen besonderen individuellen Look.

Ich habe mit Bildern von meinen Lieblings-Illustratorinnen (Meghan Hess und Garance Doré) die eine oder andere Seit etwas aufgepeppt. Hier könnt ihr frei und kreativ sein.  Ihr könnt Bilder aus dem Internet herunterladen und zu euren persönlichen privaten Zweck und Spaß verwenden. Das kostet erstmal nichts und gibt euch die Möglichkeit euren Planer oder Bullet Journal einen ganz individuellen Touch zu geben.

Planner-Setup-2017_Dore

Planer 2017 oder Bullet Journal Workshop

Und mit den Einlagen endet es nicht. Ich hätte total viel Spaß den gesamten Planer Ansatz 2017 mit euch gemeinsam zu machen, angefangen von der Level 10 Bewertung, der Zieledefinition der Definition der Habbit Tracker usw. Hiermit lade ich euch zum Bullet Journal oder Planer Workshop 2017 ein.

Ihr könnt alle Fragen loswerden, die euch beschäftigen und ich will alle versuchen zu beantworten. Oder schreibt welches Thema ich vertiefen soll? Und teilt bitte bitte all eure Tipps und Tricks. Das würde mich so und alle anderen, die diesen Blog lesen, bestimmt total interessieren.

Lasst uns gemeinsam Spaß haben und alles im nächsten Jahr erreichen, was wir uns vornehmen. Die Welt gehört den Mutigen und den Klugen, die einen Plan haben!

P.S. Sorry, dass dieser Beitrag so spät kommt. Ich hatte Neujahrs-Kater. (Nein nicht von zu viel Alkohol-Genuss.) Ich weiß auch nicht warum. Aber ich konnte mich zu nichts aufraffen, ich hab meinen Planer vernachlässigt, meine To do’s nicht erledigt und hab mich dabei so schlecht gefühlt, dass ich noch mehr im Loch versunken bin.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.