5 weitere Netflix Serien, die ihr gesehen haben solltet

Netflix

Warum Netflix perfekt für einen Fernsehabend zwischen den Jahren ist

Weihnachten ist vorbei, Sylvester wirft seine Schatten voraus, mein Mann und ich haben frei, das Wetter ist eklig und wir fröhnen dem Binge-Watching. Lang lebe Netflix!

Es ist die perfekte Gelegenheit ein paar neuen Serien auf Netflix eine Chance zu geben.

Falls ihr meinen alten Beitrag zu diesem Thema nicht kennen solltet, hier findet ihr meine ersten 5 Serien, die ihr gesehen haben solltet. Und hier sind die nächsten 5.

Also macht es euch gemütlich auf der Couch, nehmt einen Tee, Kaffee, Limonade, Wein oder Bier und genießt den Luxus in eine fremdartige Welt einzutauchen, die eure Gehirnzellen massiert und euren Intellekt schmeichelt.

Chef’s Table

Keine Angst. Das ist keine weitere Kochshow. Ich glaube wir sind uns einig. Davon gab und gibt es schon genug.

Hier geht es um die Elite der Chefskoch überall auf der Welt. Die hier vorgestellten Köche verstehen sich als Künstler und sind entsprechend auch dafür prämiert, z.B. mit 2-3 Michelinsternen.

Und es ist Kunst von der wir hier sprechen. Diese Köche wollen in ihrem eigenen Schaffensraum die Gourmetküche voranbringen. Und es ist faszinierend, wie sehr diese von moderner Kunst beeinflusst wird und gleichermaßen ein appetitliches Gericht dabei heraus kommt.

Mein Mann liebt die menschlichen Geschichten, wie die meisten dieser Köche von ihrem persönlichen Werdegang geprägt werden. Mich fasziniert der künstlerische Schaffensprozess. Wie kommt ein Koch auf die Idee, ein Gericht auf einer Tischdecke zu servieren oder auf einem Kissen gefüllt mit Muskatnuss-Aroma? Warum hat ein indischer Chefkoch kein einziges Curry auf seiner Karte? Wie hat es ein Amerikaner geschafft, ein erfolgreicher Ramenkoch in Japan zu werden? Und warum ist es für einen russischen Chefkoch so schwer russische Küche wieder en Vogue werden zu lassen?

Man kann leider weder schmecken noch riechen, was dort serviert wird, aber jedes einzelne Bild ist ein Hochgenuss. Sowohl die starke musikalische Untermalung (Vivaldis Vier Jahreszeiten) als auch die ästhethische Darstellung des Essens machen Hunger auf mehr.

Must-See für …

Genießer, Cineasten, Koch-show-Fans genauso wie Koch-show-Hasser, Künstler und Kunstinteressierte.

Ausblick

Es gibt aktuell drei Staffeln. Eine weitere Staffel ist bereits geplant. Außerdem gibt eine Ministaffel, die sich nur mit französischen Küchenchefs beschäftigt.

Mindhunter

Ende der 70er Jahre machen sich zwei FBI-Agends daran das Profiling zu entwickeln.

Ich muss gestehen, dass ich erstmal einmal überhaupt keine Lust auf diese Serie hatte. Nicht schon wieder irgendeine Serienmörder-FBI-Serie. Auch davon gab und gibt es schon genug. Aber das hier ist anders.

Amerika 1977, Kriminalpsychologie steckt noch in den Kinderschuhen. Profiling im FBI so wie wir es heute schon so oft in Fernsehserien gesehen haben, gibt es noch gar nicht. Aber es gibt Serienmörder.

Die Serie handelt also davon, wie diese zwei FBI-Agents später mit Unterstützung einer Untervistätsprofessorin durch Befragungen von inhaftierten und mehr oder weniger gesprächigen Serienmördern die Grundlagen moderner Kriminologie legen.

Must-See für …

Soziologen, Krimi-Fans und Krimi-Überdrüssige, Fans von David Fincher und/oder Anna Torv (Fringe-Darstellerin).

Ausblick

Aktuell gibt es eine Staffel, eine weitere ist geplant.

Dirk Gentlys – Hollistische Detektei

Kennt Ihr Douglas Adams? Oder anders gefragt, kennt ihr die Frage zu der Antwort „42“, die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens, dem Universum und den ganzen Rest?

Falls ihr jetzt den Kopf schüttelt und euch fragt, wo hat sie sich ihren gestoßen, habt ihr eine Wissenlücke, von der ich euch dringend rate, sie zu füllen.

Doch hier geht es nicht um „Per Anhalter durch die Galaxis“, sondern um ein anders Douglas Admas Werk.

Worum geht es? Es geht um einen Concierge, der sich selbst begegnet, einen furchtbaren Mord in einem Hotelzimmer, einen durchgeknallten Detektiv, aus dem niemand schlau wird, Haustiere, die sich seltsam aufführen, eine Serienmörderin, die sympathisch ist, und vielerlei andere seltsame Vorkommnisse, die aber alle „holistisch“ miteinander verwoben sind.

Must-See für… 

Fans von Douglas Adams, des britischen Humors, skuriller Vorkommnisse, skurriler Charaktere und Zeitreise-Geschichten, die man nicht sonderlich ernst nehmen sollte.

Ausblick

Es gibt aktuell eine Staffel auf Netflix, eine weitere wird demnächst veröffentlicht. Das wars aber auch. Die Serie ist von der BBC leider abgesetzt worden.

Start Trek Discovery

Ich muss hier vorne weg schicken, dass ich mit Star Trek aufgewachsen bin. Star Trek Next Generation (TNG) war in meiner Kindheit selbst in ihrer hundertsten Wiederholung ein Lichtblick in einer Wüste der sinnbefreiten uninspirierten deutschen Fernsehlandschaft. Und jedes Jahr, wenn Oliver Kalkoffe den Bodensatz prognostizierte, kam es, ein ums andere Mal, jedes Jahr schlimmer. (Übrigens findet ihr alle Staffeln von Star Trek Orginal, TNG, Deep Space Nine, Voyager und Enterprise auf Netflix)

Mit der wenig erfolgreichen letzten Star Trek Serie Enterprise von 2001 hatte das Franchise sein unrühmliches Ende erreicht.

Folglich ist es ein Hoffnungsschimmer sondergleichen, dass es nach 16 Jahren wieder eine Star Trek Serie im Fernsehen läuft. Die Erwartungen sind riesig. Brian Fuller als Showrunner war ein gutes Zeichen. Als er wieder ausstieg, befürchtete ich das schlimmste. Aber diese Serie ist ja nicht ohne Grund auf dieser Netflix Liste.

Michael Burnham, Ziehtochter des Vulkaniers Sarou und erste Offizierin auf dem Sternentflottenschiff USS Shenzou, gerät in einen tödlichen Konflikt mit dem Klingonen, wodurch sie zur ersten Meuterin von Star Fleet wird und aus der Sicht der gesamten Föderation zur Auslöserin eines furchtbaren Krieges mit den Klingonen. Ein Krieg, den die Föderation zu verlieren droht. Das moderne und experimentelle Raumschiff  USS Discovery spielt in diesem Krieg eine entscheidene strategische Rolle. Dort landet Michael Burnham nicht zufällig als Gefangene.

Übrigens wenn ihr Star Trek Discovery eine Chance gebt, solltet ihr auch mal bei After Trek reinschauen. Ich glaube, ich liebe After Trek noch mehr, als die eigentliche Serie.

Must-See für…

Fans von Star Trek, guter character-driven Science Fiction.

Langfristige Bindung

Der zweite Teil der Staffel läuft ab Januar, eine zweite Staffel ist beauftragt.

Dark

Ich glaube, es ist kein Geheimnis, dass ich kein Fan des deutschen Fernsehens bin. Das amerikanische Fernsehen hat es seit Ende der 90er geschafft, sich neu zu erfinden und nun Inbegriff des Autorenfernsehen zu werden. Doch wenn man genau hinschaut, erkennt man, dass die Keimzelle dieser Entwicklung das amerikanische Pay TV ist.

Pay TV hat sich in Deutschland nie durchgesetzt. Dafür war das deutsche Fernsehen, dann doch zu umfangreich. Oder im Vergleich das Pay TV nicht gut genug?

Ich frage mich, ob Dark der Wendepunkt ist.

Ist Dark wie Stranger Things? Nein. Ist es eine deutsche Serie? Ja. Hat es all diesen Hype (selbst die New York Times hat schon darüber geschrieben) verdient? Unglaublich, aber Ja.

In Winden, einer Kleinstadt in unmittelbarer Nähe zu einem Atomkraftwerk, geschehen rätselhafte Ereignisse. Vor 33 Jahren ist ein Junge spurlos verschwunden. Sein Verschwinden konnte nie aufgeklärt werden. Nun 2019 ist wieder ein Junge verschwunden. Ein Mann hat Selbstmord begangen. Der Abschiedsbrief, den er hinterlassen hat, von dem seine Familie nichts weiß, ist mit dem Hinweis versehen, erst Monate nach seinem Tod zu einem bestimmten Zeitpunkt geöffnet zu werden. Es ist der identische Zeitpunkt zu dem ein weiterer Junge verschwinden wird.

Dark ist eine deutsche Serie, aber das ist gut so. Es hat diesen typisch deutschen Fernseh-Look und ist doch viel mehr. Die Schauspieler und ihre ungekünstelte Schaupsielkunst sind offentsichtlich deutsch und die grauen herbstlichen Schauplätze sind es auch. Aber das ist erfrischend unaufgeregt und schafft eine treffende Hintergrundkulisse für diese ruhige und doch düstere Erzählung.

Must-See für…

Fans von: Mysterie-Serien, Familiendramen, komplexen Geschichten mit unzähligen „Windungen“ und Optimisten, die den Glauben an das deutsche Fernsehen nie aufgegeben haben.

Ausblick

Es gibt aktuelle eine Staffel, eine zweite Staffel ist bereits bestätigt.

Fazit

Viel Spaß beim Binge-Watching. Was hat euch am besten gefallen? Oder habt ihr noch einen Tipp für mich?

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.