Der Weihnachtsmarkt in Weilrod – ein weihnachtlicher Roadtrip

Der Plan

Du erinnerst dich sicherlich, dass ich überlegt hatte dir von den verschiedenen Weihnachtsmärkten der Region zu berichten, die ich dieses Jahr besuche. Heute zum zweiten Advent stand der Weihnachtsmarkt in Weilrod auf dem Plan. Er steht stellvertretend für die vielen kleinen Gemeinde-Weihnachtsmärkte, die es hier im Taunus ganz viele gibt.

Zweiter Stopp: Weihnachtsmarkt in Weilrod

Der Weihnachtsmarkt in Weilrod ist klein, entzückend und zauberhaft

Im Gegensatz zu den großen kommerziellen Weihnachtsmärkten in den großen Städten, engagieren sich hier Einwohner der Gemeinde unentgeltlich und veranstalten an einem Wochenende einen Weihnachtsmarkt. Meist steht ein soziales Interesse im Vordergrund. In Weilrod an diesem Wochenende waren es Spenden fürs Tierheim in Oberursel, die freiwillige Feuerwehr und der Bogenschützenverein. Der Weihnachtsmarkt findet traditionell auch auf dem Gelände des Bogenschützenvereins statt.

Was ich besonders an so kleinen regionalen Weihnachtsmärkten mag, ist das gesellige und heimelige. Man kommt recht schnell mit den Menschen ins Gespräch. Die Besucherzahl ist ja auch recht überschaubar. Und man hat eine große Gemeinsamkeit, alle wohnen in Weilrod. Alle wohnen in Weilrod, wirst du dich jetzt vielleicht wundern. Ja, wir ziehen nach Weilrod. Dazu aber an anderer Stelle mehr.

Der gesamte Weihnachtsmarkt besteht aus sechs bis sieben Ständen. Ein Teil in kleinen rustikalen Holzständen. Ein anderer Teil im Vereinshaus. Es werden viele selbstgemachte Produkte angeboten, die man für kleines Geld erwerben kann. Gleichzeitig spendet man Geld für einen guten Zweck.

So war es sehr schön ein paar nette Worte mit den neuen Nachbarn zu wechseln. Die waren ebenso neugierig ihre neuen Nachbarn, nämlich uns, kennenzulernen. Wir aßen Bratwürste, tranken Glühwein, kauften Plätzchen und Oblaten und unterhielten uns sehr nett mit den anderen Besuchern des Weihnachtsmarktes. Übrigens die Bratwurst hat 2 EUR gekostet, ebenso wie der Glühwein.

Fazit

Der Weilroder Weihnachtsmarkt in Weilrod-Mauloff hat für dich wahrscheinlich keine besondere Bedeutung. Aber halte die Augen auf, vielleicht gibt es ganz in deiner Nähe einen Weihnachtsmarkt, der von deiner Gemeinde oder den Menschen in deiner Viertel veranstaltet wird. Ein Besuch ist ausgesprochen lohnenswert.

Mhmm irgendwo müssten doch hier die Vanillekipferl herumliegen, die ich gekauft habe. Hoffentlich hat sich Babette noch nicht die Plätzchentüte gekrallt…

P.S. Falls du den Start der Roadtripp lesen möchtest, findest du hier den Bericht zum Frankfurter Weihnachtsmarkt. Und hier gehts weiter mit dem nächsten Stopp in Wiesbaden.

2 Comments

  1. Pingback: Der Frankfurter Weihnachtsmarkt - ein weihnachtlicher Roadtrip durch das Rhein-Main-Gebiet - The Good and Simple

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.